• Barbara Preining

Coronavirus: Meine Überlegungen dazu und was ich präventiv mache?

Aktualisiert: 10. Nov 2020

In den letzten Wochen sind aus meinem Umfeld sehr viele Menschen mit der Frage an mich herangetreten, wie ich denn zum Coronavirus stehe und was man meiner Meinung nach präventiv dagegen machen kann.


Um sich grundsätzlich fachlich zu informieren, möchte ich auf drei, meines Erachtens, gute Informationsquellen hinweisen:

Ich beobachte, dass das Thema Coronavirus die Menschen auf unterschiedlichen Ebenen triggert. Aus meiner Perspektive schwingt hier einerseits vor allem das Thema "Angst vor der eigenen Endlichkeit" bzw., dass "ein geliebter Mensch sterben könnte" mit und andererseits, auch die Themen "Kontrollverlust" und "loslassen können".


Ich selbst habe keine Angst am Coronavirus zu erkranken, mich beschäftigt eher der Umgang der Menschen mit diesem Thema. Ganz rational betrachtet sterben jährlich viel mehr Menschen an anderen Dingen, wie z.B. Antibiotikaresistenzen, Herzkreislauferkrankungen, Krebs, etc.


In mir kommen im Zusammenhang mit dem Coronavirus einige Überlegungen hoch, die ich mit euch teilen möchte:


  • Wie kommt es überhaupt zu so einer Situation? Ist es nicht auch eine Folge unseres ausbeuterischen Lebensstils und wie wir generell mit der Erde umgehen? Wie behandeln wir unsere Nutztiere?

  • Welchen Energien will ich die Macht geben in meinem und dadurch in weiterer Folge auch im Leben anderer Menschen, die mit mir in Kontakt stehen? Ist es nicht besser, sich auf ein positives Vertrauen zu fokussieren, anstatt in Angst und Panik zu verfallen?

  • Welche Auswirkungen hat in weiterer Folge ein "unter Dauerstress Stehen" auf unser Immunsystem und mach ich mich dadurch nicht erst recht anfällig für virale Erkrankungen?

  • Wenn ich eine Situation grundsätzlich nicht ändern kann, wie komme ich dahin, sie zu akzeptieren und zu überlegen, an welchen kleinen Rädchen kann ich trotzdem für mich drehen?


Vor allem am letzten Punkt möchte ich ansetzen und euch ein paar Tipps mitgeben, die ich für sinnvoll erachte. Da ich ja selbst schon seit Jahren mit den Viren EBV, CMV und Herpes Zoster immer wieder Probleme habe, achte ich kontinuierlich darauf, einerseits mein Immunsystem zu stärken und andererseits, meinen Körper mit antiviralen und antibakteriellen Mitteln zu unterstützen.


Wie in jedem meiner Blogartikel, möchte ich darauf hinweisen, dass ihr bitte für euch prüfen könnt, ob das was für mich funktioniert, auch für euch passend sein könnte oder nicht.


Was kann man nun unterstützend machen?


  1. Stress vermeiden und dass vegetative Nervensystem beruhigen: durch z.B. Atemtechniken, Meditation, in die Natur gehen

  2. Ansteckungsgefahr verringern: durch regelmäßiges Händewaschen, Händedesinfektion, große Menschenansammlungen soweit es geht vermeiden

  3. Antivirale Ernährung: Hier habe ich mit der Ernährung nach Anthony William für mich einen sehr guten Weg gefunden. Nähere Infos dazu findet ihr unter diesem Blogartikel.

  4. Nahrungsergänzungsmittel, die einerseits dass Immunsystem stärken und andererseits antiviral wirken: Die von mir angeführten Mittel sind ebenfalls Empfehlungen von Anthony William, werden aber auch von ganzheitlich arbeitenden Ärzten immer wieder genannt.


Die Bilder unterhalb zeigen einige der Mittel, die ich unterstützend regelmäßig verwende. Es handelt sich hier um eine unbezahlte Werbung. Ich habe mit keinem der Hersteller eine Kooperation.


  • Süßholzwurzel

  • Goldenseal

  • Zitronenmelisse

  • Katzenkralle

  • Flüssiges Zinksulfat

  • Silber Hydrosol (Sovereign Silver)



  • Oreganoöl Kapseln

  • Ester C

  • L-Lysin

  • Chaga Pulver (Vitalpilz)

  • Spirulina Pulver

  • Gerstengrassaft Pulver





Mein bevorzugtes Händedesinfektionsmittel ist dieses, von Dr. Bronner's, da es natürlich und ohne chemische Zusatz- und Duftstoffe ist. Es riecht auch wunderbar nach ätherischem Lavendelöl.

Leider ist es momentan überall ausverkauft!


Ich hoffe, ich konnte euch mit diesem Blogartikel ein paar Denkanstöße im Hinblick auf das Coronavirus geben und würde mich über ein"Like" freuen.


Bitte beachtet den medizinischen Haftungsausschluss im Impressum meiner Homepage!

199 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Mag.(FH) Barbara Preining

Linz/Oberösterreich

E-Mail: office.preining@gmx.at

Folge mir auf:

  • Facebook - Weiß, Kreis,
  • Weiß Instagram Icon

Copyright © by Barbara Preining